Die drei entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche und nachhaltige Gewichtsabnahme!

Wir alle wissen, dass Übergewicht nicht förderlich für unsere Gesundheit ist. Allerdings sind viele Diäten zur Gewichtsabnahme ebenfalls eher kritisch zu betrachten und meistens nicht wirklich nachhaltig. Auf Basis meiner eigenen und beruflichen Erfahrung kann ich die wirklich entscheidenden Faktoren zur nachhaltigen Gewichtsreduktion ganz klar benennen:

  1. „Bleibe du selbst und verbiege dich nicht!“
  2. „Eine Kalorie ist doch eine Kalorie!“
  3. „Ganz ohne Kraft- und Ausdauertraining geht es nicht!“

Nun, diese drei Erfolgsfaktoren sind auf den ersten Blick weder bahnbrechend, noch sind es erkennbar neue Erkenntnisse. Vielleicht fühlen Sie sich bei den Faktoren 1 und 2 sogar zum Widerspruch angeregt. Nur zu! Ich werde Ihnen in den kommenden Blocks die drei Faktoren noch sehr detailliert beleuchten. In diesem Block geht es mir mehr um die Tatsache, dass die Reihenfolge der drei Aussagen und deren untrennbare Kombination entscheidend sind.

„Bleibe du selbst und verbiege dich nicht!“ Die meisten von uns haben schon viele Diäten oder Programme ausprobiert. Haben sie nachhaltig geholfen und haben Sie seit vielen Jahren ihr persönliches Wunschgewicht gehalten? Wenn ja, dann herzlichen Glückwunsch! Sie haben dann wahrscheinlich einen Weg gefunden, der sehr gut zu ihren Vorlieben und ihrer Lebensphilosophie passt. Denn nur eine Ernährungsanpassung oder -umstellung, bei der ich mich nicht „verbiegen“ muss, halte ich lange und vielleicht sogar dauerhaft durch.

Und damit sind wir schon bei meinem provokanten zweiten Erfolgsfaktor: „Eine Kalorie ist doch eine Kalorie!“ Dies bedeutet in Bezug auf den ersten Faktor nämlich schlicht: lieber von dem was ich gerne esse etwas weniger und grundsätzlich kontrollierter, als „mal was ganz anderes und neues“. Wenn ich gerne Nudeln, Brote oder Kartoffeln essen, dann hilft mir auf Dauer nicht der Ansatz von „low carb“ oder der einer Eiweißdiät. Prinzipiell darf ich schlicht nicht mehr Kalorien am Tag oder in der Woche zu mir nehmen, als ich in Summe verbrauche. Will ich abnehmen, dann müssen es selbstverständlich deutlich weniger sein! Jetzt kommt es nur darauf an, wieviel weniger von was – ohne dass ich meinen Spaß verliere!

Den schnellsten Erfolg kann ich eindeutig über die Höhe der Kaloriendifferenz erreichen. Aber man sieht schon im Ansatz, je mehr ich verzichten muss, desto schneller besteht die Gefahr, inkonsequent zu werden. Somit kommen wir zum dritten entscheidenden Faktor: „Ganz ohne Kraft- und Ausdauertraining geht es nicht!“ Dies ist unser Regulativ! Der Erfolg liegt im Bewusstsein, welche kulinarische Sünde wieviel Trainingsaufwand zur Kompensation bedarf.

Bleiben Sie also „Sie selbst“, lernen Sie ihren täglichen und wöchentlichen Kalorienbedarf kennen und entwickeln Sie ein sicheres Gefühl für den notwendigen Aufwand, eine „kulinarische Sünde“ schnell wieder zu kompensieren.

Ihre Barbara Conrad

 

In meinen kommenden Blog-Artikeln erkläre ich Ihnen die drei Erfolgsfaktoren detailliert und Sie erfahren, wie Sie schnell ihr eigener richtig erfolgreicher Gewichtsmanager werden.

2017-09-18T15:41:34+00:00